Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


hauptseite:technik:baugruppen:rahmen:rahmendreiecke

Rahmenenddreiecke

Rahmendreieck bis Nr. 1560

Die Verbindung bildet je einem Paar Stahldreiecke welche durch die Rahmenstreben miteinander vernietet wurden. Die inneren Bleche waren mit jeweils zwei Vierkanteisen bestückt welche das Hinterrad führen sollen. Während die rechte Seite über die Jahre unverändert mit sechs Nieten bestückt geblieben ist wurde auf der linken Seite ab Nr. 2561 auf die vorderen beiden Nieten verzichtet. Die bis Nr. 1560 verbauten Antriebsgehäusedeckel hatten nur ein Gewinde zur Befestigung am Rahmendreieck während anschließend pro Deckel zwei Gewindelöcher gegossen wurden. Diese befinden sich exakt an der Position der vorderen Rahmennieten sodass diese Bohrungen genutzt werden konnten. Das vormals benötigte zentrale Loch und dessen Verstärkung entfiel. Die Aufnahme der Hinterradachse blieb unverändert. Eine Einstellung der Spur oder des Sturzes fand nie statt.

hauptseite/technik/baugruppen/rahmen/rahmendreiecke.txt · Zuletzt geändert: 24.05.2016 15:36 von Wolfgang Hense

Seiten-Werkzeuge