Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


hauptseite:technik:baugruppen:rahmen:prallplatte

Prallplatte mit Batteriekonsole

Prallplatte ab 7501

Ebenso wie die Rahmenversteifung hinter dem Tank musste die einzige senkrecht montierte und ebenfalls an die Rahmenstreben genietete Traverse mehrfach verändert werden. Die Änderungen betreffen:

  • den Kardandurchlass

    Dieser musste nach der Änderung von der ungedämpften auf die gedämpfte Kardanwelle im Durchmesser vergrößert werden.

  • die Batteriekonsole

    Während die erste Serie Batterienkonsolen bis Nr. 7500 zentriert auf die Traverse genietet wurden schweißte man anschließend den geänderten Batterieträger etwas höher und außermittig an um dem Weg des neuen Kupplungsausrückhebels ausreichend Platz zu bieten.

  • die Bohrungen

    Einzig die Bohrungen für den Bremslichtschalter, dessen Kabeldurchführung und die Bohrung für die oberhalb montierte Kabelschelle blieben unverändert. Bei den Rahmen ab Nr. 7501 entfielen die Bohrungen für die Nieten des Batterieträgers jedoch kamen dafür die Bohrung für den hinteren Luftpumpenhalter und die Bohrungen für die Anbringung des Typenschildes hinzu.

hauptseite/technik/baugruppen/rahmen/prallplatte.txt · Zuletzt geändert: 24.05.2016 14:04 von Wolfgang Hense

Seiten-Werkzeuge