Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


hauptseite:technik:baugruppen:elektrik:zuendkerze

Inhaltsverzeichnis

Zündkerze

Entwicklung

An den verwendeten Zündkerzen wurden keinerlei Größen- oder Wärmewertveränderungen während der gesamten Bauzeit vorgenommen. Heutzutage ist jedoch zu empfehlen eine Zündkerze mit vorgeschobener Isolatorspitze zu verwenden. Diese gab es zu den Herstellungszeiten unseres Motorrades noch nicht.

Die am häufigsten verwendeten Zündkerzen sind die von NGK hergestellten BP6HS. Alternative Zündkerzen sollten die Eigenschaften

  • Gewindedurchmesser 14 mm
  • Gewindelänge 12,7 mm (1/2 Zoll)
  • mittlerer Wärmewert
  • vorgeschobene Isolatorspitze
  • Standard Type

besitzen. Dieses sind z.B.

  • Champion L82Y
  • Denso W20FP
  • Bosch W6B oder W6BC

Im normalen Fahrbetrieb kommt es bei der NIMBUS selten zu einer rehbraunen Färbung des Zündkerzenbildes. Häufiger ist eine dunklere Färbung. Um das Kerzenbild zu verbessern empfiehlt es sich dennoch nicht eine heißere Zündkerze zu verwenden, das Gemisch abzumagern oder den Zündzeitpunkt zu verändern. Hierdurch können Folgeschäden durch eine höhere Verbrennungstemperatur wie z.B. Kolbenklemmer vorkommen.

Tipp:

Um nicht unnötig Spannung im Bereich der Zündung zu verlieren sollten weder Zündkerzenstecker noch Zündkerzen mit eingebautem Entstörwiderstand verwendet werden. Entstörte Zündkerzen sind z.B. bei NGK durch ein „R“ an der dritten Position der Kerzenkennzeichnung erkennbar. Dementsprechend heißen diese Zündkerze mit Entstörwiderstand „BPR6HS“ und sind mit blauer Farbe beschriftet.

hauptseite/technik/baugruppen/elektrik/zuendkerze.txt · Zuletzt geändert: 20.01.2021 16:24 von Wolfgang Hense

Seiten-Werkzeuge