Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


hauptseite:technik:baugruppen:elektrik:verteilerschale

Inhaltsverzeichnis

Verteilerschale

Entwicklung

Die Verteilerschale sitzt im Nockenwellengehäuse und dient der Aufnahme von Kondensator (4/A/7433), Unterbrecherkontakt (4/A/8053), Verteilernocke (Afbryderfirkant) (4/A/7400) und Verteilerfinger (4/A/7432). Das Gehäuse wird von vorn mit der Zündspule verschlossen.

Auf der unteren Seite der Verteilerschale befinden sich zwei 44 mm lange Schlitze passend zu den Markierungen auf dem Zündspulengehäuse. Ab Nr. 1526 wurde die Länge des Schlitzes auf 20 mm reduziert. Zusätzlich wurde die Verteilerschale mittels Rändelschraube mit dem Nockenwellengehäuse gegen Masse verbunden.

Von Nr. 2051 bis 14015 entfielen die Schlitze. An deren Stelle nietete man an der linken Gehäuseseite einen Bügel welcher mittels einer M4 x 10 mm Schlitzschraube die Masseverbindung gegen das Nockenwellengehäuse bildet. Gleichzeitig ist der Bügel mit Einstellmarkierungen versehen. Die Buchstaben „S“ und „T“ kürzen die dänischen Begriffe „Sent“ für „Spät“ und „Tidlig“ für „Früh (oder „Tidligt“ = „zeitig“)“ ab.

Tipp

Die Verteilerschale birgt mehrere mögliche Fehlerquellen:

  • Die Verteilerschale sollte immer stramm im Nockenwellengehäuse sitzen. Hierzu sind ggf. im ausgebauten Zustand die 3 Haltewülste von innen nach außen mit einem Schraubendreher oder Meißel nachzuschlagen.
  • Eine verkantet eingebaute Verteilerschale hindert die Verteilernocke sich, gezogen von den Federn für die Fliehgewichte, wieder in die Ausgangsposition zurückzuziehen. Daher ist erst die Zündspule zu montieren und mit dem Bügel zu fixieren bevor die Einstellschraube auf der linken Nockenwellenseite festgezogen wird.
  • Ein ausgeschlagenes Gewinde für die Befestigungsschraube des Unterbrecherkontaktes ist durch eine von der Rückseite aufgelötete 4 mm Messingmutter zu reparieren. Eine längere Schraube darf jedoch keinesfalls verwendet werden da auch diese die Fliehkraftverstellung behindert.
  • Die Haltebügel für den Kondensator müssen diesen stramm umschließen und fixieren da es sonst zu einer schlechten Masseverbindung kommt und der Zündstrom daher nicht für einen runden Motorlauf ausreicht.
hauptseite/technik/baugruppen/elektrik/verteilerschale.txt · Zuletzt geändert: 01.07.2014 17:51 von Wolfgang Hense

Seiten-Werkzeuge