Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


hauptseite:technik:baugruppen:elektrik:laderegler:laderegler_beck_einbau

Einbauanleitung Beck Elektronika Laderegler

Dieser Laderegler eignet sich sehr gut für unsere Nimbus-Motorräder und ist zudem noch sehr günstig. Erhalten kann man den Laderegler mit der Eigenbezeichnung „Type B 6V / 75 W Minus an Masse über Beck Elektronika, Delft, Niederlande.

Die folgende Einbauanleitung ist aus der Originalanleitung für unsere Nimbus angepasst.

WARNUNG:

ACHTUNG! FALSCHER ANSCHLUSS FÜHRT ZU DAUERHAFTER SCHÄDIGUNG DES REGLERS. DIESER REGLER IST NICHT FÜR WECHSELSTROM-LICHTMASCHINEN GEEIGNET. Bevor der Regler angeschlossen wird muss die Lichtmaschine auf ihren Zustand hin überprüft werden. Hierfür kann ein digitales Universalmessgerät (Multimeter) oder aber auch ein älteres Zeigerinstrument verwendet werden.

1. Prüfen der Polarität der Lichtmaschine

Der Test muss vor dem Anschluss des Reglers ausgeführt werden da eine falsch gepolte Lichtmaschine den Regler dauerhaft schädigen kann.

1.1. Batterieanschlüsse trennen

Trenne alle Anschlüsse von der Batterie

1.2. Kabelverbindungen an der Lichtmaschine trennen

Um die Kabel auf der linken Seite des Kohleträgers zu entfernen gehe wie folgt vor:
Keinesfalls darf der Kohleträger aus dem Lichtmaschinengehäuse gezogen werden da sonst die innenliegenden Anschlüsse der Feldspulen verbogen werden und hierdurch eine Kurzschluss entstehen kann.

  • Löse die vordere Schraube des Kohleträgers um eine Umdrehung.
  • Entferne die hintere Schraube aus dem Kohleträger.
  • Drehe den Deckel nach vorn.
  • Drehe die hintere Schraube wieder in den Kohleträger.
  • Löse nun die Kabel von den Anschlüssen D und F.
  • Messe den Widerstand zwischen den Schraubgewinden der Anschlüsse D und F. Der Wert muss zwischen 3 und 5 Ohm liegen.
  • Messe ebenfalls den Widerstand zwischen den Anschlüssen D und F jeweils gegen das Lichtmaschinengehäuse. Diese Werte müssen unendlich anzeigen.
  • Entsprechen die Werte der letzten beiden Punkte nicht den Vorgaben müssen die Lichtmaschine bzw. die Feldspulen repariert werden.

1.3. Messen der Lichtmaschinenspannung

  • Schraube die Schleifkohle, nachdem du sie gereinigt hast, ohne Kabel wieder in das Gehäuse. Achte darauf das sie nicht klemmt.
  • Verbinde die Batterie mit ihren Anschlusskabeln.
  • Verbinde das schwarze Kabel des Multimeters mit dem Motorradrahmen. Das rote Kabel wird am Anschluss D, der Anschluss mit der Schleifkohle, fixiert.
  • Starte den Motor und lasse ihn mit eine Drehzahl über 2000 U/min laufen.
  • Kontrolliere die Spannung mittels Messgerät. Es muss ein positiver Wert von ca. 1,5 Volt angezeigt werden.
  • Stoppe den Motor und verbinde nun zusätzlich den Anschluss F mittels einer fliegenden Leitung mit Masse.
  • Starte den Motor erneut und erhöhe ebenfalls die Drehzahl. Der nun abzulesende Wert sollte ebenfalls im positiven Bereich und zwischen 24 und 28 Volt liegen. Der Motor kann nun wieder gestoppt werden.
  • Zeig das Messgerät bei den Messungen negative Werte muss die Lichtmaschine polarisiert werden. Bei positiven Messwerten kann mit Punkt 1.5. weitergearbeitet werden.

1.4. Polarisieren der Lichtmaschine

  • Verbinde ein Kabelende mit dem Plus-Pol der Batterie.
  • Halte nun das andere Kabelende zwei- bis dreimal kurz an den Anschluss D, den Schleifkohleanschluss der Lichtmaschine. Ein kleiner Funke ist gewollt.
  • Wiederhole die Messungen unter Punkt 1.3.

1.5. Anschluss der Lichtmaschine

  • Entferne alle Messkabel
  • Bringe die beiden Kabel wieder im Kohleträger an.
  • Schließe den Deckel und schraube diesen wieder fest.
  • ACHTUNG. Verbinde niemals den Anschluss F mit Masse wenn der Motor läuft. Der Regler ist dann sofort defekt.

2. Montage

  • Der Laderegler kann in alle nimbusüblichen Reglergehäuse eingebaut werden. Hierzu müssen vorher jedoch die alten Bauteile aus den Gehäusen entfernt werden. Auch die vorhandenen Widerstände dürfen keinesfalls weiter in der Schaltung verwendet werden.

Beck Elektronika Laderegler Die Anschlussbelegung ist bei diesem Regler:

Kabelfarbe Anschluss- bezeichnung
Beck Regler
Anschluss- bezeichnung
Nimbus
Kabelfarbe Nimbus Anschluss Nimbus Norm- Bezeichnung
Schwarz E Masseanschluß Masseanschluß B- / 31
Grün DF F Gelb F - (eldspule) Lichtmaschine DF
Gelb +D D Blau D - Lichtmaschine D+ / 61
Rot +B B Rot + Pol Batterie B+ / 30
hauptseite/technik/baugruppen/elektrik/laderegler/laderegler_beck_einbau.txt · Zuletzt geändert: 03.07.2019 16:32 von Wolfgang Hense

Seiten-Werkzeuge