Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


hauptseite:technik:baugruppen:diverses:teknisk_cirkulaere:tc54

Logo Nimbus Teknisk cirkulære

Teknisk Cirkulære Nr. 54

24.8.1948

Vedrører:

Kanakseler i enkelte Motorer ca. Nr. 8400 til og med Nr. 9820

Enkelte Motorer i nævnte Nummer ikke har vist sig at gaa daarligt paa Tomgang.

Saafremt der ikke findes let paaviselige Fejl ved Motoren og dens Indstilling, kan Aarsagen søges i Skævheder i Kamakslens Kamme hidryrende fra Kast fra Hærdningen.

Er Ventilerne saaledes indstillet til 0,3 (0,7) mm Spillerum, maa disse Spillerum ikke variere mere end 0,05 mm paa det frie Stykke af Kammene, fra Ventilerne lukker, til de aabner.

Det er tilstrækkeligt at prøve Indsugningsventilerne.

Kamaksler med Kast i Kammene sendes til Fabrikken, som vil afslibe dem, evt. erstatte dem med nye.

Betrifft:

Nockenwellen in einigen Motoren ca. Nr. 8400 bis Nr. 9820

Einige Motoren dieses Zeitraumes haben sich im Leerlauf als fehlerhaft erwiesen. Wenn der Motor und seine Einstellung keinen leicht erkennbaren Defekt aufweisen, kann die Ursache für die Unregelmäßigkeiten in den Nocken der Nockenwelle liegen, die durch Verzug beim Härten entstehen.

Wenn die Ventile auf 0,3 (0,7) mm Spiel eingestellt sind, darf dieses Spiel am freien Kammstück nicht mehr als 0,05 mm vom Schliessventil bis zum Öffnen variieren. \ T Probe die Einlassventile. Nockenwellen mit Würfen in den Kämmen werden in die Fabrik geschickt, wodurch sie möglicherweise abgeschafft werden. ersetze sie durch neue.

hauptseite/technik/baugruppen/diverses/teknisk_cirkulaere/tc54.txt · Zuletzt geändert: 02.04.2019 16:00 von Wolfgang Hense

Seiten-Werkzeuge