Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


hauptseite:technik:baugruppen:diverses:schmiernippel

Schmiernippel

An der Nimbus sind grundsätzlich nur eine Sorte Kegelschmiernippel nach DIN 71412 Form A (gerade Ausführung) aus Stahl mit einem Feingewinde von M6 x 0,75 verbaut. Die Handelsbezeichnunug lautet hierzu: Kegelschmiernippel DIN 71412-A M6x0,75. Zu finden sind die Schmiernippel (7649) an:

  • Reibdämpfer für Knopfgabel (8A / 8440) von Nr. 3201 - 4601 Schmiernippel Form A
  • Tachometeranschluß (10A / 7153) von Nr. 1301 - 2900
  • Tachometeranschluß (10C / 9267) von Nr. 2901 - 14015
  • Bremsexcenter Vorderrad (10C / 6371) von Nr. 4602 - 14015
  • Bremsexcenter Hinterrad (11B / 8371) von Nr. 3001 - 14015
  • Hinterradantriebsgehäuse oder -deckel (11C / 7121 / 8387) von 1301 - 7500
  • Seitenwagenrohrgestell mit Bremse

Die Welle (3D / 8404) für die Fussschaltung ist, obwohl es äußerlich so wirkt, nicht mit einem Schmiernippel versehen. Hier ist der Kopf lediglich aus dem Material der Welle nach Form eines Kugel-Schmiernippels nach DIN 3402 herausgebildet. Eine Kugel und Feder ist, wie bei Schmiernippeln üblich, nicht vorhanden.

Achtung: Es ist nicht empfehlenswert den Hinterradantrieb per Schmiernippel mit Fett zu versorgen da hier, bei einem beschädigten Schmiernippel durch die Kugel, eine Schädigung des Hinterradantriebes absehbar ist. Sinnvoller ist die Fettfüllung durch die Öffnung, nach Herausschrauben einer der beiden Befestigungsschrauben (11C / 7189) zu ergänzen.

hauptseite/technik/baugruppen/diverses/schmiernippel.txt · Zuletzt geändert: 23.11.2016 16:07 von Wolfgang Hense

Seiten-Werkzeuge