Benutzer-Werkzeuge

Webseiten-Werkzeuge


hauptseite:technik:baugruppen:antrieb:getriebe:getriebeprobleme

Getriebe - Probleme beim Schalten

Bei Schaltproblemen können unterschiedlichste Gründe die Ursache sein.

Gänge rasten unsauber oder garnicht ein

Eigenes Fehlverhalten:

Bevor man sich mit der Technik auseinander setzt sollte man sich selbst prüfen und überlegen ob man bei den Schaltvorgängen sowohl beim Kupplungspedal als auch den Kupplungshebel den kompletten Hebelweg ausnutzt. Bei einer fussgeschalteten Maschine muss auch der Fussschalthebel den kompletten Hebelweg betätigt werden. Schnelles Schalten, ohne die Motordrehzahl in den Leerlaufbereich sinken zu lassen, und ungenügendes Auskuppeln belohnt die Nimbus mit Schaltgeräuschen.

Schaltgestänge und Schaltwelle:

Mit der Fehlersuche beginnen sollte man im Bereich des Schaltgestänges.

  • Greift das beim alten Getriebemodell außen in der Schaltwelle einliegende halbrunde Ende des Schaltgestänges spielfrei im Schlitz der Schaltwelle? Ein Spiel größer 2 mm verhindert das entsprechend lange Verschieben der Schaltwelle. Gleiches gilt für ausgeschlagene Bohrungen des Gestängestückes zwischen Fussschaltgehäuse und Schaltwelle beim neuen Getriebemodell. In beiden Fällen muss das Spiel ggf. durch Erneuerung oder Aufschweißen beseitigt werden.
  • Als nächsten Arbeitsgang kontolliert man die Feder und Kugel unter dem Sicherungshalter, altes Modell, bzw. der Hohlschraube (3A/7075-2), neues Modell, hinter dem Getriebeeingang der Schaltwelle auf dem Getriebegehäuse. Die 5/16″ Kugel (3A/3845) sollte keine Beschädigungen und die Feder (3A/7074) eine Länge von 16 mm aufweisen.
    • Die passende Kugel darf mit ihrem 7,938 mm Durchmesser beim Sicherungshalter in ganzer und bei der Hohlschraube in halber Bohrungslänge in die 8 mm Bohrung fallen.
    • Eine kürzere Feder kann ggf. mittels Seitenschneider gelängt werden.
    • Sollten die von oben sichtbaren Kerben der Schaltwelle Verformungen aufweisen muss dieser Schaden behoben werden.

Mit geöffneter Gewindebohrung im Getriebe und somit Sicht auf die Schaltachse kann nun die Schaltung eingestellt werden. Hierzu wird bei Modellen mit

  • Handschaltung diese durch Veränderung der Position (Langlöcher) des Umlenkdreiecks des Schalthebels eingestellt.
  • Fussschaltung die linke Fussraste leicht gelöst und anschliessend mittels der auf dem Rahmen aufliegenden M6-Schrauben unterhalb des Fussschaltgehäuses dieses entspechend der Notwendigkeit gekippt.

In allen Gangstellungen muss die Position der zugehörigen Kerbe auf der Schaltwelle im Gewindeloch zentriert sichtbar sein.

nach Peter Schönbeck 2011

Hilfe, ein Gang springt heraus.

Zuerst mit dem Einfachsten anfangen, habe ich vielleicht „luschig“ geschaltet? Immer vollen Pedalweg einsetzen. Wenn der zweite Gang herausspringt ist oft der Schaltautomat falsch justiert. Prüfen: Zweiten Gang einlegen, Kugelschloss (7075- 2) abschrauben, Feder (7074) und Kugel (3845) herausnehmen und schauen ob sich Kerbe für 2ten Gang in der Mitte befindet, wenn nicht, Einstellen: Mutter der Fußraste lösen und mit den beiden 6 mm Schrauben (liegen mit Kopf am Rahmen) so verstellen, dass Kerbe für Kugel (3845) genau in der Mitte liegt. Fußraste wieder festziehen. Es versteht sich natürlich von selbst, wenn die Kugelführungen stark ausgeschlagen sind, muss die Achse gewechselt werden. Springt der erste oder dritte Gang heraus, liegt es am Schaltautomat oder Getriebe. Am Schaltautomat kann der Bolzen (8404) im Gehäuse (8395) zu viel Lose haben. Hilfe: erneuern oder Ausbuchsen. Prüfen ob Verschlussschraube (7075/7075-2) und Feder (7074) heil und original sind. Die Kugel (3845) hat das Maß 5/16 “ , eventuell aus tauschen. Nun bleibt noch das Getriebe: Ausgeschlagene Klauen am Zahnrad (9216) und Eingriffe am Zahnrad (9216). Lose zwischen Achse (8266-2) und Buchsen (7472-2 und 7471). Auch die Kugellager (7062) 3 Stck. und (7088) überprüfen und bei Verschleiß austauschen.

hauptseite/technik/baugruppen/antrieb/getriebe/getriebeprobleme.txt · Zuletzt geändert: 20.02.2020 16:56 von Wolfgang Hense

Seiten-Werkzeuge